Clearwire schreibt weiter rote Zahlen

Mittwoch, 12. August 2009 10:44
Clearwire_logo.gif

KIRKLAND (IT-Times) - Der amerikanische WiMAX-Spezialist Clearwire Corp (Nasdaq: CLWR, WKN: A0RDN8) kann zwar weiterhin neue Abonnenten für sein WiMAX-Serviceangebot gewinnen, bleibt aber auch weiterhin in den roten Zahlen.

Für das vergangene zweite Quartal 2009 meldet Clearwire einen Umsatzanstieg um neun Prozent auf 63,6 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 58,6 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei entstand ein Nettoverlust von 73,4 Mio. Dollar oder 38 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 79,6 Mio. Dollar oder 40 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte Clearwire die Markterwartungen der Analysten übertreffen. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von nur 65,2 Mio. Dollar sowie mit einem höheren Nettoverlust von 39 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...