Clearwire erhöht Verluste - weiterer Netzausbau geplant

Freitag, 6. März 2009 10:12
Clearwire_logo.gif

KIRKLAND - Der amerikanische WiMAX-Spezialist Clearwire Corp (Nasdaq: CLWR, WKN: A0RDN8) hat im vergangenen vierten Quartal 2008 zwar seine Umsatzerlöse steigern können, aber gleichzeitig auch einen höheren Verlust ausgewiesen.

Der Serviceumsatz stieg nach Firmenangaben im jüngsten Quartal auf 59,7 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 45,4 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei fuhr Clearwire im jüngsten Quartal einen Verlust von 118 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Aktie ein, nachdem im Jahr vorher noch ein Nettoverlust von 108,3 Mio. Dollar zu Buche stand.

Pro Aktie entstand ein Verlust von 28 US-Cent, womit Clearwire die Markterwartungen zunächst übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit einem Minus von 71 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...