Citrix Systems warnt vor schwachen Zahlen - Aktien brechen ein

Software- und Cloud-Services

Donnerstag, 10. Oktober 2013 09:07
Citrix_Newlogo.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Software- und Cloud Computing-Spezialist Citrix Systems hat vor schwachen Zahlen im vergangenen dritten Quartal 2013 gewarnt, nachdem sich offenbar Kontraktabschlüsse verzögert haben. Citrix-Aktien brechen daraufhin nachbörslich um mehr als 13 Prozent ein.

Für das vergangene dritte Quartal 2013 erwartet Citrix Systems (Nasdaq: CTXS, WKN: 898407) nunmehr einen Umsatz zwischen 710 und 712 Mio. US-Dollar sowie einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 68 bis 69 US-Cent je Aktie. Analysten hatten an dieser Stelle zuvor im Schnitt mit Einnahmen von 737 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 73 US-Cent je Aktie gerechnet. Citrix CEO Mark Templeton zeigte sich enttäuscht über die Ergebnisse, gab sich aber gleichzeitig zuversichtlich bezüglich der Strategie des Unternehmens. Konkrete Zahlen zum Geschäftsverlauf im jüngsten Quartal will Citrix am 23. Oktober veröffentlichen.

Meldung gespeichert unter: Citrix

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...