Cisco und Microsoft wollen näher zusammenarbeiten

Dienstag, 21. August 2007 14:58
Cisco Systems

SAN FRANCISCO - Die beiden Technologiekonzerne Cisco Systems (Nasdaq: CSCO, WKN: 878841) und Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) wollen künftig näher zusammenarbeiten, um ihre Produkte besser miteinander abzustimmen und zu vernetzen. Damit sollen künftig Barrieren für Kaufentscheidungen fallen.

Hintergrund ist der Umstand, dass Cisco im Bereich Netzwerkausrüstung als weltweit führend gilt und Microsoft den Softwarebereich dominiert. Doch beide Unternehmen wollen sich im Bereich einheitliche Kommunikationslösungen mit Einzellösungen durchsetzen. Zumeist zu Lasten des Kunden, der oft nur zwischen der einen oder anderen Lösung wählen kann.

Dies soll sich nunmehr ändern. Cisco und Microsoft wollen zwar in bestimmten Bereichen weiterhin miteinander in Konkurrenz treten, doch sollen Kunden die sich für Lösungen sowohl von Cisco als auch von Microsoft entscheiden, nicht länger unter dem Wettbewerb der beiden Technologieriesen leiden.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...