Cisco Systems: IP-Traffic soll jährlich um 40 Prozent wachsen

Mittwoch, 10. Juni 2009 15:44
Cisco Systems Unternehmenslogo

SAN JOSE (IT-Times) - Der weltweit größte Router-Hersteller Cisco Systems (Nasdaq: CSCO, WKN: 878841) hat zwar seine Prognosen bezüglich des Wachstums des weltweiten IP-Datenverkehrs zwar leicht nach unten korrigiert, dennoch geht Cisco davon aus, dass der weltweite IP-Datenverkehr bis zum Jahr 2013 um jährlich 40 Prozent zulegen wird.

Die weltweiten IP-Netze werden dann monatlich nahezu 56 Exabytes an Daten in 2013 tragen, während im Jahr 2008 nur neun Exabytes an Daten pro Monat über IP-Netze gingen. Für 90 Prozent des Datenstroms werden dann großvolumige Datenformate wie Videos verantwortlich zeichnen, prognostiziert Cisco. Während Videoformate den Großteil des Traffic-Verkehr ausmachen sollen, werde der Anteil der P2P-Netze am Traffic-Volumen abnehmen, glaubt man bei Cisco.

Meldung gespeichert unter: Cisco Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...