Cisco Systems drängt in den Entertainment-Sektor

Donnerstag, 13. August 2009 10:56
Cisco Systems Unternehmenslogo

SAN JOSE (IT-Times) - Der weltweit führende Netzwerkausrüster Cisco Systems (Nasdaq: CSCO, WKN: 878841) hat am Vortag den Ausbau seiner Kooperation mit der Warner Music Group (WMG) bekannt gegeben.

WMG wird künftig auf die Ciso-Entertainment Plattform Cisco Eos setzen, um Webseiten seiner Künstler zu betreiben. Über finanzielle Details des Vertragsabschlusses wurde zunächst nichts bekannt. WMG hat zahlreiche prominente Künstler wie Trey Songz, Halestorm und Sean Paul unter Vertrag. Durch die Eos-Plattformen sollen neue interaktive Webseiten für prominente Interpreten entstehen, auf denen nicht nur Videos und Internet-Foren zur Verfügung stehen, sondern Nutzern auch die Möglichkeit gegeben wird, eigene Inhalte hochzuladen. Auf der Backend-Seite ermöglicht die Eos-Software eine zentrale Verwaltung aller Entertainment-Seiten, wobei gleichzeitig auch die Besucherströme verfolgt werden können.

Meldung gespeichert unter: Cisco Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...