Cisco schlägt Erwartungen!

Dienstag, 7. November 2000 09:27
Cisco Systems

Die amerikanischen Aktienmärkte präsentierten sich gestern im Vorfeld der Cisco Zahlen und der heute stattfindenden Präsidentschaftswahlen in Amerika uneinheitlich. Wegen dieser Unsicherheiten zogen die Investoren es vor, sich in den Standardwerten zu engagieren und die weit volatileren Technologiewerte zu meiden. Einen direkten Einfluß des Wahlausganges auf die Börse sehen die meisten Marktbeobachter aber zunächst nicht. Solange die Wirtschaft gut läuft, sei es egal ob Gore oder Bush ins Weiße Haus einzieht. Allerdings herrscht weitgehende Einigkeit darüber, dass nicht ein und dieselbe Partei ins Weiße Haus und in den Kongress einziehen soll.

So konnte der Dow Jones Index um 159,26 Zähler oder 1,47% auf 10.977,21 Punkte zulegen und der Nasdaq-Index fiel um 35,34 Zähler oder 1,02% auf 3.416,24 Punkte. Der ISDEX, der Index der 50 wichtigsten in Amerika gelisteten Internetwerte, beschloß den gestrigen Handel unverändert bei 665 Zählern.

Nachbörslich hat gestern der Routergigant Cisco mit einem Gewinn von 18 Cents und Umsätzen von $6,52 Mrd. die Erwartungen der Analysten geschlagen, trotzdem verschlechterte sich Cisco nachbörslich um $1 auf $54 aufgrund von Befürchtungen von Finanzschwierigkeiten einiger seiner Kunden.

Meldung gespeichert unter: Router

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...