Ciena schreibt nach Umsatzrückgang rote Zahlen

Donnerstag, 5. März 2009 14:58
Ciena

LINTHICUM - Der US-Telekom- und Netzwerkausrüster Ciena Corp (Nasdaq: CIEN, WKN: A0LDA7) muss für das vergangene erste Fiskalquartal 2009 einen Verlust ausweisen, nachdem sich die Umsätze gegenüber dem Vorjahr rückläufig entwickelten.

So berichtet Ciena von einem Umsatzschwund von 26,4 Prozent auf 167,4 Mio. US-Dollar. Dabei musste der Telekom- und Netzwerkausrüster einen Verlust von 24,5 Mio. Dollar oder 27 US-Cent je Aktie hinnehmen, nachdem im Jahr vorher noch ein Profit von 28,8 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen durch Aktienoptionen und Abschreibungen auf Investments summierte sich der Nettoverlust im jüngsten Quartal auf 8,3 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie, nachdem Ciena im Jahr vorher noch einen angepassten Gewinn von 49,6 Mio. Dollar oder 47 US-Cent je Aktie erwirtschaften konnte. Mit den vorgelegten Zahlen verfehlte Ciena auch die Markterwartungen der Analysten. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 171,7 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von sieben US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Ciena

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...