China Unicom hat das Nachsehen

Freitag, 27. Oktober 2006 00:00

HONG KONG - China wurde unlängst durch Indien als der am stärksten wachsende Mobilfunkmarkt der Welt abgelöst. Trotzdem ist der Markt noch nicht gesättigt. China Unicom Ltd. (NYSE: CHU<CHU.NYS>, WKN: 615613<XCI.FSE>) ist der weit kleinere von nur zwei Anbietern im Land der Mitte und hat unter der Dominanz von China Mobile zu leiden, wie bei der heutigen Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal 2006 offensichtlich wurde.

Der Nettogewinn ging im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um fünf Prozent auf 1,39 Mrd. Yuan (176 Mio. US-Dollar) zurück. Dies sei in Teilen auf die Platzierung einer Anleihe zurückzuführen, die mit 226 Mio. Yuan auf die Bilanz durchschlug. Der Umsatz legte 6,5 Prozent auf 23,5 Mrd. Yuan zu.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...