China Mobile darf Gebühren nicht erhöhen

Montag, 24. September 2001 14:54
China Mobile

China Mobile (Hongkong: 0941, WKN: 909622): Die chinesische Regierung hat dem größten chinesischen Mobilfunkunternehmen die Erhöhung der Gebühren für die Telefonverbindung in die Mobilfunknetze von Wettbewerbern verboten. Durch diese Erhöhung wollte China Mobile seine schleppenden Umsätze aufbessern.

Doch das Ministerium für die Informationsindustrie gab am Montag das Verbot bekannt. Gründe wurden allerdings nicht genannt. China Mobile leidet ebenso wie der zweitgrößte Mobilfunkanbieter China Unicom unter dem verstärkten Wettbewerb, der die Telefongebühren niedrig hält. Der Umsatz pro Kunde geht bei beiden Unternehmen zurück. Neukunden geben im Schnitt weniger aus.

Meldung gespeichert unter: Festnetz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...