China legt nun auch Skype an die Kandare

Freitag, 31. Dezember 2010 12:35
Skype_Logo.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der Internet-Telefonie Anbieter Skype soll in China verboten werden. Nach der Sperrung von Facebook, Twitter & Co. wird die harte Hand der politischen Führung erneut deutlich.

Telefonate von Computern ins Festnetz sollen dadurch zukünftig unterbunden werden. Verbindungen zwischen Computern könnten jedoch mittels chinesischer Anbieter legal bleiben. So sind Internet-Telefonate nur noch über die staatlichen Dienstleister China Unicom und China Telecom zuzulassen, wodurch VoIP-Anbieter wie Skype in China nicht mehr benutzt werden dürfen. Experten halten es für schwierig, den Plan umzusetzen, da Nutzer nach wie vor die Skype-Software von ausländischen Seiten herunterladen könnten.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...