Check Point legt solide Zahlen vor - Kooperation mit FireEye

Firewall-Spezialist mit soliden Zahlen

Montag, 20. April 2015 15:21
Check Point Software Technologies

SAN CARLOS (IT-Times) - Der amerikanisch-iraelische Firewall-Spezialist Check Point Software Technologies hat im vergangenen ersten Quartal 2015 ein solides Umsatzwachstum verzeichnet und die Gewinnerwartungen des Marktes übertreffen können. Gleichzeitig gab das Unternehmen eine Kooperation mit dem Cyber Security Spezialisten FireEye bekannt.

Für das vergangene erste Quartal 2015 meldet Check Point Software einen Umsatzanstieg um neun Prozent auf 372,6 Mio. US-Dollar. Der Nettogewinn kletterte dabei auf 160,9 Mio. US-Dollar oder 86 US-Cent je Aktie, ein Zuwachs von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der operative Gewinn der Gesellschaft kletterte um 58 Prozent auf 216 Mio. Dollar. Insgesamt konnte Check Point einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 95 US-Cent je Aktie einfahren und damit die Markterwartungen der Analysten um vier Cent übertreffen.

Meldung gespeichert unter: Cybersecurity

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...