centrotherm: Forschung soll die Rendite langfristig pushen

Mittwoch, 3. November 2010 12:12
centrotherm photovoltaics

BLAUBEUREN (IT-Times) - Der Dienstleister für Hersteller von Solarzellen und Solarsilizium, die centrotherm photovoltaics AG, hofft mittelfristig auf eine EBIT-Marge von 15 Prozent, während aktuell noch der Ausbau des Forschungs- und Entwicklungsbereiches im Fokus der strategischen Unternehmensplanungen steht. Mit einem geplanten Investitionsvolumen von rund 50 Mio. Euro gilt der F&E-Sektor als einer der strategischen Schwerpunkte der Unternehmensentwicklung.

Durch die Forschungsergebnisse sollen vor allem die Wirkungsgrade von Solarzellen in Serienproduktion gesteigert werden können. Bislang ist der Wirkungsgrad noch immer einer der Schwachstellen der Photovoltaik. Unternehmen, die dazu beitragen, diesen Wirkungsgrad nachhaltig auch mit günstigen Produktionsweisen zu steigern, können damit rechnen, im noch stark fragmentierten Solarmarkt zu den Zukunftstreibern zu gehören.

Meldung gespeichert unter: centrotherm photovoltaics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...