Canadian Solar hofft auf neuen Schwung aus Kanada

Freitag, 3. September 2010 13:20
Canadian_Solar_new.gif

(IT-Times) - Der in China und Kanada ansässige Solarkonzern Canadian Solar (Nasdaq: CSIQ, WKN: A0LCUY) bereitete seinen Aktionären zuletzt nur wenig Freude. Im ersten Halbjahr belastete ein Bilanzskandal die Aktien des Unternehmens, im zweiten Quartal 2010 verfehlte das Unternehmen nach einem Gewinnrückgang von 82 Prozent die Gewinnerwartungen des Marktes deutlich.

Kapazitätsausbau im Plan
Dennoch gibt es in der jüngsten Bilanz auch einen ersten Lichtblick. Canadian Solar sieht weiterhin eine solide Nachfrage nach seinen Produkten und will im laufenden Jahr weiterhin Solarprodukte mit einer Leistung von 700 bis 800 Megawatt zur Auslieferung bringen. Auch der Kapazitätsausbau sei im Plan. Der Bau der dritten Zelllinie soll bis Anfang 2011 abgeschlossen sein, heißt es. Die internen Produktionskapazitäten im Bereich Solarzellen sollen auf 1,3 Gigawatt klettern, wobei allein 620 Megawatt an Kapazitäten der Produktion mit Solarzellen mit einem höheren Wirkungsgrad zugedacht sind.

Insgesamt gibt sich das Management des Unternehmens zuversichtlich, dass die Solarmodulepreise auf Jahressicht weiter stabil bleiben werden. Aus diesem Grunde rechnet das Management dann auch damit, dass sich die Gewinnmargen im anstehenden vierten Quartal weiter erhöhen lassen, zumal der Produktionsausstoß weiter steigen soll.

Kanada will erneuerbare Energien stärker fördern
Hilfe und neuen Schwung fürs Geschäft winkt durch die Regierung in Kanada. Durch ein Gesetz (Ontario`s Green Energy Act), welches im Mai 2009 in Kraft getreten ist, will Kanada erneuerbare Energien und damit Arbeitsplätze in der Region Ontario verstärkt fördern. Entsprechend wurden auch hohe Förderquoten für Wind- und Solarstromenergie festgelegt, welche Investoren anlocken sollen.

Die Marktforscher aus dem Hause iSuppli gehen davon aus, dass das Gesetz die Solarinstallationen in der Region Ontario im laufenden Jahr auf 257 Megawatt in die Höhe treiben wird - damit würden sich die Solarinstallationen gegenüber dem Vorjahr verdreifachen. Im nächsten Jahr dürfte sich das Wachstum zwar verlangsamen, insgesamt dürften die Installationen aber um weitere 76 Prozent auf 451 Megawatt klettern, glauben die iSuppli-Analysten.

Canadian Solar baut Kanadas erste Solarfabrik
Um in den Genuss der Förderung zu kommen, müssen die Hersteller mit einer eigenen Fertigung vor Ort präsent sein. Aus diesem Grunde hat sich auch Canadian Solar dazu entschlossen, eine neue Fertigungsfabrik in Guelph/Ontario zu errichten. Gleichzeitig wurde der Hauptsitz von Jiangsu/China nach Ontario/Kanada verlegt.

Die neue Fertigungsfabrik in Guelph im Nordwesten Torontos soll schon Anfang 2011 fertiggestellt sein. In Kanadas erster und vorerst einziger Solarfabrik sollen dann 200 Megawatt an Solarmodule jährlich vom Band laufen…

Kurzportrait

Die in Ontario/Kanada ansässige Canadian Solar wurde im Oktober 2001 gegründet und hat sich in den vergangenen Jahren zum vollintegrierten Solarkonzern entwickelt. Das Unternehmen unterhält nicht nur eine eigene Ingot-Produktion, sondern stellt auch Solarzellen und Module her.

Vertrieben werden die Produkte nicht nur unter der eigenen Marke Canadian Solar, sondern auch an OEM-Hersteller, die dann die von Canadian Solar produzierten Zellen und Module unter dem eigenen Markennamen verkaufen. Die entsprechenden Module stellt Canadian Solar in seinen chinesischen Fabriken in Suzhou, Changshu und Luoyang her.

Verkauft werden die Photovoltaik-Produkte nicht nur im Heimatmarkt China, sondern weltweit in Ländern wie in Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich, Südkorea, Kanada und in der Tschechien Republik. Vertrieben werden die Produkte dabei sowohl über Händler, als auch über Systemintegratoren.

Neben mono- und multikristallinen Standard-Modulen (0,2 bis 300 Watt) produziert Canadian Solar seit März 2008 mit der e-Module Reihe auch spezielle Solarmodule, die auf dem Material Upgraded Metallurgical Grade Silizium (UMGSI) basieren. Die e-Modul Reihe verfügt laut Canadian Solar über durchschnittliche Wirkungsgrade von rund 15 Prozent. BIPV-Produkte, die vor allem an Fassaden oder Überdächern zum Einsatz kommen, runden das Produktportfolio von Canadian Solar ab.

Daneben fertigt Canadian Solar aber auch spezielle Solarmodule in Kombination mit verschiedenen Elektrogeräten. Beispielsweise werden auch solarbetriebene Ladegeräte und Gartenbeleuchtungen von Canadian Solar vertrieben, wobei das Unternehmen die entsprechenden Elektronikkomponenten von Drittherstellern bezieht.

Ferner entwickelt Canadian Solar aber auch eigene Solarprojekte in Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand. Unter anderem hat das Unternehmen in Kooperation mit der Canadian International Development Agency (CIDA) ein entsprechendes Solarprojekt im Westen Chinas etabliert. Zudem arbeitet das Unternehmen mit lokalen Regierungsbehörden in Suzhou zusammen, um die Konstruktion von Solarparks voranzutreiben.

Zahlen

Meldung gespeichert unter: Canadian Solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...