„Caffeine“ soll Google-Suche aktueller machen

Mittwoch, 9. Juni 2010 17:05
Google Munch

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der Internet-Suchmaschinenbetreiber Google Inc. (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) hat auf ein neues Indizierungssystem umgestellt. Dies gab der Internetkonzern im offiziellen Google-Blog bekannt.

Die neue Technik nennt sich „Caffeine“ und soll der Suchmaschine ähnlich einer Dosis Koffein neuen Schwung verleihen. 50 Prozent aktuellere Suchresultate verspricht Google durch die Neueinführung. Da Suchmaschinenanfragen bei Google nicht das gesamte Internet absuchen, sondern auf ein Indizierungssystem des Unternehmens zurückgreifen, hängt die Aktualität der Suchergebnisse von der bei Google gewählten Indizierungstechnik ab. Diese hat das Unternehmen nun eigenen Bekundungen nach optimiert.

Damit will Google nicht nur der immer schneller wachsenden Datenmenge im World Wide Web gerecht werden, sondern auch der stärkeren Nutzung von Video- und Bildmaterial entsprechen. Die durchschnittliche Internetseite sei insgesamt reicher an Inhalt und komplexer geworden. Zugleich seien auch die Erwartungen der Nutzer an eine Suchmaschine gewachsen.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...