BVDW veröffentlicht neuen Studienband zur digitalen Wirtschaft in Deutschland

Freitag, 6. Juli 2012 09:47
BVDW

Faktenbasierte Bestandsaufnahme der deutschen Online-Branche / BVDW zeigt Trends und Innovationen für Unternehmen und Verbraucher auf  

Düsseldorf, 6. Juli 2012 – Als Ergebnis seiner langjährigen Forschungsarbeit veröffentlicht der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) einen neuen Studienband mit Zahlen und Fakten zur deutschen Online-Branche. Der BVDW stellt in seiner aktuellen Fachpublikation „Trends der digitalen Wirtschaft“ die Umsätze und Erlösquellen, die Beschäftigtensituation auf dem Arbeitsmarkt und einzelne Teildisziplinen der digitalen Wirtschaft vor. Auf rund 35 Seiten präsentiert das Forum Marktforschung im BVDW aktuelle Trends und Innovationen und erläutert das Zusammenspiel der einzelnen Treiber und Marktakteure in der digitalen Wirtschaft. Der kostenlose Studienband ist ab sofort als PDF-Dokument auf der BVDW-Website unter www.bvdw.org erhältlich. 

Online-Branche mit zentraler Bedeutung für Gesamtwirtschaft

„Mit den Studienergebnissen über die Trends der digitalen Wirtschaft schafft der BVDW nachweislich mehr Transparenz und informiert über die wichtigsten Kennzahlen der Online-Branche in Deutschland. Die verlässlichen Marktzahlen betonen eindrucksvoll die Wirtschaftskraft der digitalen Wertschöpfungskette“, sagt Tanja Feller, BVDW-Geschäftsführerin.  

Faktenbasierte Bestandsaufnahme der digitalen Wirtschaft

Meldung gespeichert unter: BVDW

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...