Burda Digital übernimmt Video-Portal sevenload

Freitag, 17. Dezember 2010 18:14
Sevenload Logo.png

KÖLN (IT-Times) - Der zur Burda Digital gehörende Investmentarm DLD Venture hat bekannt gegeben, dass man heute die Anteile des T-Online Venture Fund an der Videoplattform sevenload übernommen hat.

Damit hält DLD Venture die Mehrheit der Anteile an sevenload. Angaben über den Kaufpreis gab es nicht, die Zustimmung der Kartelle stehe noch aus. Durch die Mehrheitsbeteiligung gibt es auch personelle Veränderungen. Andreas Heyden übernimmt die Geschäftsführung, während der ehemalige Geschäftsführer Alex Schmiegelow in den Aufsichtsrat wechselt. Heyden war zuvor bei der RTL GmbH Leiter der Innovations- und Produktionseinheit, die für den Aufbau neuer Internetgeschäfte zuständig war. Außerdem leitete er den Aufbau von Clipfish.de. DLD stattet sevenload mit Wachstumskapital aus, wie das Unternehmen weiter mitteilte. Alex Schmiegelow gab bekannt, dass nun sevenload die großen Chancen von Premium Online-Video und Social-Video wahrnehmen könne.

Meldung gespeichert unter: Burda GmbH

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...