Bundeswehr gründet Hacker-Unit

Dienstag, 5. Juni 2012 12:34

BERLIN (IT-Times) - Die virtuelle Welt des Netzes ist für viele schon ein zweiter Alltag, auch für die Politik. Deswegen mobilisiert auch die Bundeswehr für einen Cyber-Krieg.

2010 hatte der Computerwurm Stuxnet iranische Atomanlagen beschädigt. Nun wurde bekannt, dass der US-Präsident Obama selbst den Einsatz angeordnet haben soll. Auch ein neues Spionageprogramm mit dem Namen „Flame“ soll sich vor allem an Rechnern im Nahen Osten zu schaffen machen. Westliche Länder investieren hohe Summen in virtuelle Aufrüstung, denn das Netz ist ein neuer Schauplatz für Kriege geworden.

Meldung gespeichert unter: Bundeswehr

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...