BSkyB: Mehr Kunden, weniger Gewinn

Freitag, 3. November 2006 00:00

LONDON - Der britische Fernseh- und Telekommunikationskonzern BSkyB Plc. (WKN: 893517<BSB.FSE>) bekommt den harten Wettbewerb auf der Insel zu spüren. Der Nettogewinn ging im abgelaufenen Quartal zurück. Noch wichtiger jedoch ist, dass BSkyB bei den Neukunden einen Rekord erzielte.

Zuerst die Zahlen: Der Vorsteuergewinn ging im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres um 17 Prozent auf 166 Mio. Britische Pfund (rund 250 Mio. Euro) zurück. Diese Entwicklung ist vornehmlich auf den Einstieg in das Geschäft mir Breitband-Internetzugängen zurückzuführen. BSkyB, eigentlich ein satellitenbasierter Pay-TV-Anbieter, trat erst im letzten Juli in den hart umkämpften britischen Markt mit Internetzugängen ein. Dieser Schritt war durch die Übernahme des Providers Easynet im letzten Jahr möglich geworden. 400 Mio. Pfund sollen innerhalb der nächsten drei Jahre in das Breitbandgeschäft investiert werden, was der Gewinn schon jetzt in Teilen zu spüren bekam.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...