Britische Neuemission: Riversoft

Montag, 8. Januar 2001 17:20

Das britische Unternehmen Riversoft wagt, sich trotzt der schlechten Marktstimmung und bereitet sich für ein Listing an der London Stock Exchange, am AIM Markt (Alternative Investment Market).

Profil

Das Unternehmen wurde im Februar 1997 gegründet. Der Gründer Phil Tee hat mit einigen Software Ingenieuren Programme entwickelt, die die Verwaltung eines Netzwerkes erleichtern. Das Kernprodukt ist die OpenRiver-Software, die Netzwerke überwacht, die das Internet Protokoll benutzen. Mit Hilfe der Software können Netzwerkbetreiber Netzwerkkarten erstellen, auftretende Probleme lokalisieren und deren Ursache eingrenzen.

Riversoft hat bis heute 50 Kunden für seine Software, darunter große Unternehmen wie Level3 und Carrier1, Anbieter von großen Netzwerken sowie Netzwerkausrüster wie Cisco und Siemens. Erst vor kurzer Zeit hat das Unternehmen Riversoft einen Vertrag mit HP gewonnen. HP wird künftig die Software von Riversoft in seine eigene Software integrieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...