Box will an die Börse und bis zu 250 Mio. Dollar aufnehmen

Enterprise Cloud- und Speicherdienste

Dienstag, 25. März 2014 08:28
Box.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der Enterprise Cloud- und Speicherspezialist Box hat den geplanten Börsengang in New York bestätigt. Das Unternehmen hat entsprechende Unterlagen bei der US-Wertpapieraufsicht US Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht.

Demnach will das Unternehmen bis zu 250 Mio. US-Dollar aufnehmen. Die im Jahr 2005 im kalifornischen Los Altos gegründete Box hatte erst im Oktober sein internationales Hauptquartiert in London eingerichtet. Per Ende Januar 2014 verzeichnete Box 21 Millionen registrierte Nutzer sowie 34.000 Firmen, welche für die Nutzung von Box-Diensten bezahlen. Für das vergangene Fiskaljahr 2013/2014, welches im Januar endete, meldete Box einen Umsatzsprung um 111 Prozent auf 124,2 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 58,8 Mio. Dollar im Jahr vorher. Allerdings häufte Box im vergangenen Jahr noch Verluste von 168,6 Mio. Dollar an. Insgesamt beschäftigte das Unternehmen per Ende Januar 2014 rund 972 Mitarbeiter. (ami)

Meldung gespeichert unter: Box

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...