BlackBerry steht offenbar vor Aufspaltung

Smartphone-Hersteller in der Krise

Mittwoch, 21. August 2013 11:02
BlackBerry_logo.gif

ONTARIO (IT-Times) - Der angeschlagene Smartphone-Hersteller BlackBerry könnte vor einer Aufspaltung stehen, sollte kein Partner gefunden werden und ein Unternehmensverkauf als Ganzes scheitern.

BlackBerry (Nasdaq: BBRY, WKN: A1W2YK) hatte in der Vorwoche ein Komitee eingesetzt, welches strategische Alternativen ausloten soll. Diese Alternativen können Joint Ventures, eine Partnerschaft oder einen Verkauf des Unternehmens umfassen. Analysten wie Brian Huen von Red Sky Capital Management glauben nicht, dass irgendein Unternehmen Interesse hat, BlackBerry als Ganzes zu kaufen. Der Wert der Hardware-Einheit dürfte zuletzt weiter gesunken sein, da Konsumenten keine Geräte einer Firma kaufen, die sich selbst zum Verkauf stellt, so Huen gegenüber Bloomberg.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...