BlackBerry goes Healthcare - Einstieg bei NantHealth

Smartphone für die Gesundheitsindustrie

Donnerstag, 17. April 2014 15:08
BlackBerry_logo.gif

TORONTO (IT-Times) - Der kanadische Smartphone-Hersteller BlackBerry geht neue Wege. Hierfür investiert das Unternehmen in den IT-Gesundheitsspezialisten NantHealth einen nicht näher genannten Betrag. Gemeinsam mit NantHealth will BlackBerry ein neues Smartphone entwickeln, welches insbesondere in der Gesundheitsindustrie zum Einsatz kommen soll.

Das erste Smartphone aus der Partnerschaft mit NantHealth soll für 3D-Bilder und CT-Scans optimiert sein und Ende 2014 bzw. Anfang 2015 auf den Markt kommen, berichtet Reuters. Das BlackBerry-Telefon soll Ärzte dabei helfen, schnell und einfach Zugang zu Patientendaten zu erhalten, die zuvor von Diagnosesystemen aufgenommen wurden. Darüber hinaus können Ärzte diese Daten dann mit anderen medizinischen Einrichtungen bzw. Spezialisten teilen und so eventuell neue Therapieansätze ausloten. Die in Kalifornien ansässige NantHealth betreibt eine Cloud-basierte Plattform, die bereits bei nahezu 250 Krankenhäusern im Einsatz ist und mehr als 16.000 medizinische Geräte miteinander verbindet. Das System hilft bei der Aufzeichnung von mehr als drei Milliarden Krankheitsbilder pro Jahr.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...