BlackBerry-Anhörung endet ohne Entscheidung

Montag, 27. Februar 2006 09:13

RICHMOND - Die Anhörung im Fall Research In Motion (Nasdaq: RIMM<RIMM.NAS>, WKN: 909607<RI1.FSE>) gegen die US-Patentholding NTP endete am vergangenen Freitag ergebnislos. Die Aktien des kanadischen Handheld-Anbieters Research In Motion kletterten daraufhin um 6,5 Prozent.

Bereits am Vortag hatten die Kanadier einen Teilsieg errungen, nachdem das US-Patentamt alle in diesem Zusammenhang stehenden NTP-Patente für unwirksam erklärt hatte. Trotz der jüngsten Entscheidungen könnte nach wie vor die Abschaltung der BlackBerry-Dienste in den USA drohen. Bundesrichter James R. Spencer gab den Parteien zu verstehen, dass sich an der Entscheidung durch die Verschiebung nichts ändert. Ein Urteil werde sobald als möglich fallen, so der Richter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...