BlackBerry-Anbieter RIM mit Problemen bei E-Mail-Services

Mittwoch, 23. Dezember 2009 11:03
ResearchInMotion.gif

OTTAWA (IT-Times) - Der Mobiltelefon-Hersteller Research in Motion Ltd. (WKN: 909607) hat bekannt gegeben, dass zahlreiche Kunden in der Americas-Region Probleme bei der Übermittlung von E-Mails haben.

Wie RIM erklärte, komme es zurzeit zu Service-Verspätungen und Unterbrechungen im E-Mail-System. Es ist bereits das zweite Mal binnen Wochenfrist, dass RIM Probleme eingestehen muss. Zuletzt hatte RIM am 17. Dezember erklärte, dass einige E-Mail-Nutzer mit Service-Unterbrechungen zu kämpfen hätten. Probleme hatten dabei allerdings nur diejenigen Kunden, die sich auf die Online-Services der Kanadier selbst verlassen hatten. Kunden, deren Dienste auf Unternehmensservern liegen, seien hingegen nicht betroffen.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...