BITKOM: Kompromiss beim elektronischen Personalausweis

Freitag, 13. Juni 2008 16:50
BITKOM

Kompromiss beim elektronischen Personalausweis beschleunigt dessen Einführung und Nutzung

BITKOM begrüßt Lösung des Streits zur Speicherung von Fingerabdrücken in neuen Personalausweisen, Neuer Ausweis erhöht Sicherheit beim Online-Banking und eCommerce, Biometrische Verfahren werden schon heute vielfach eingesetzt

Berlin, 13. Juni 2008

Der BITKOM begrüßt, dass die Politik einen Kompromiss zur Speicherung von Fingerabdrücken im elektronischen Personalausweis gefunden hat. „Je eher die Bürger die neuen elektronischen Personalausweise – mit den zusätzlichen Sicherheitsfunktionen wie der digitalen Signatur – für beispielsweise Online-Banking, den Einkauf im Internet oder die Altersverifikation im Netz nutzen, um so besser für die IT- und Internetsicherheit in Deutschland. Der nun anscheinend gefundene Kompromiss beschleunigt die Einführung und Nutzung der neuen Ausweise“, sagte Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Präsident des BITKOM. Der elektronische Personalausweis werde viele Missbrauchsmöglichkeiten und Sicherheitslücken für Internetnutzer schließen. „Nun erwarten wir von der Bundesregierung, dass sie schnell einen offiziellen Zeitplan und technische Konzepte für den elektronischen Personalausweis veröffentlicht. Nur dann kann die Sicherheitsindustrie sich darauf einstellen“, so Scheer.

Nach dem Kompromiss von CDU und SPD soll die Speicherung der Fingerabdrücke freiwillig sein. „Nun können die Bürger selbst entscheiden, ob sie die biometrischen Angaben nutzen wollen“, sagte Scheer. „Der Personalausweis mit Biometrie ist für viele Reiseziele so auch weiterhin als Ersatz des Reisepasses nutzbar.“

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...