BITKOM: Der weltweite Markt für Suchanfragen

Freitag, 1. Februar 2008 17:13
BITKOM

Der weltweite Markt für Suchanfragen

Google, Yahoo! und Microsoft sind die beliebtesten Suchmaschinen in der westlichen Welt

Berlin, 1. Februar 2008

Anlässlich des Übernahmeangebots von Microsoft für Yahoo! veröffentlicht der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) Daten zu den Marktanteilen der am stärksten genutzten Suchmaschinen.

An der Spitze steht Google mit einem Anteil aller weltweiten Suchanfragen von 66 Prozent. Es folgt die Suche bei Yahoo! Mit einem Anteil von 13,1 Prozent. Auf Platz drei liegt die chinesische Suchmaschine Baidu.com mit 7 Prozent und auf dem vierten Platz Microsoft (MSN Search) mit 3,5 Prozent. Grundlage der Daten sind Angaben des Marktforschungsinstituts ComScore für den BITKOM, die im Dezember 2007 erhoben wurden. Danach gab es allein in diesem Monat weltweit fast 49 Milliarden Suchanfragen. Rund 3,2 Milliarden entfallen davon auf Deutschland.

In Deutschland ist Google nach Angaben von ComScore die Website mit den meisten Besuchern. Im Dezember 2007 zählte Google 23,7 Millionen einzelne Besucher („unique visitors“). Auf Platz zwei liegt Microsoft mit 17,8 Millionen Besuchern und auf dem dritten Rang Ebay mit 17,5 Millionen. Es folgen Time Warner mit 15,7 Millionen Besuchern und United Internet (Web.de, GMX) mit 15,4 Millionen. Die Otto-Gruppe erreichte 14,7 Millionen Besucher und Arcandor (Karstadt, Quelle) 13,8 Millionen.

Ansprechpartner

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...