Bell Microproducts rutscht trotz Umsatzplus in die roten Zahlen

Dienstag, 18. Mai 2010 10:57

SAN JOSE (IT-Times) - Der erst kürzlich durch Avent übernommene IT-Händler Bell Microproducts (WKN: 893253) hat die Zahlen für das am 31. März 2010 abgelaufene erste Quartal 2010 veröffentlicht.

Diesen zufolge summierte sich der Umsatz in den ersten drei Monaten 2010 auf 800,6 Mio. US-Dollar. Verglichen mit der Vorjahresperiode verzeichnete Bell Microproducts damit eine Steigerung von zwölf Prozent. Gegenüber dem Vorquartal (viertes Quartal 2009) sanken die Erlöse allerdings um vier Prozent. Der Großteil des Umsatzes stammte damit auch im ersten Quartal 2010 aus dem Bereich „Distribution“, wo die Erlöse bei 716,4 Mio. Dollar lagen. Gleichzeitig war dieses Segment auch Wachstumsmotor mit einem Umsatzplus von 17 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Avnet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...