Baltimore: Tiefrote Zahlen

Dienstag, 15. Mai 2001 11:47

Baltimore Technologies (London: BLM<BLM.ISE>, WKN: 915545<BMQ.FSE>): Der irische Anbieter von Sicherheitssoftware meldete am Dienstag niederschmetternde Quartalszahlen. Das Softwareunternehmen hatte bereits seine Prognosen gesenkt. Der Umsatz von 23,7 Mio. britischen Pfund traf dann auch die reduzierten Projektionen des Unternehmen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum konnte sich der Umsatz zwar um 150 Prozent steigern, er fiel jedoch im Vergleich zum vorhergehenden Quartal um 17 Prozent.

Der Verlust (EBITDA) im abgelaufenen Quartal betrug 17,2 Mio. Pfund und lag damit am oberen Ende der Erwartungen, die von 15,6 bis 17,3 Mio. Pfund rangierten. Im Vorjahreszeitraum hatte der Verlust nur 5,3 Mio. Pfund betragen. Die Gewinnmargen fielen im Quartal auf 61 Prozent von 72 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...