Balda legt bei Gewinn zu

Mittwoch, 29. März 2006 00:00

BAD OEYNHAUSEN - Die Balda AG (WKN: 521510<BAD.FSE>) legte im Geschäftsjahr 2005 beim Gewinn deutlich zu. Heute veröffentlichte das Unternehmen die endgültigen Zahlen für das abgelaufene Jahr.

Der Spezialist für Komponenten aus Hochleistungskunststoffen steigerte den Jahresüberschuss (Ergebnis nach Steuern) um 19,2 Prozent auf 33,4 Mio. Euro (Vorjahr: 28 Mio. Euro). Die Umsatzerlöse wurden um 5,2 Prozent auf 397,2 Mio. Euro gesteigert. Bei der Entwicklung der Umsätze ist nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden, Joachim Gut, eine Verschiebung eingetreten: „Balda hat zwei stornierte Handyprojekte mit einem hohen Zukaufanteil elektronischer Komponenten von rund 60 Mio. Euro durch neue Aufträge ausgeglichen, die jedoch keine teuren Zukaufkomponenten enthielten. Diese Verschiebung bremste die Entwicklung der Umsatzerlöse, steigerte aber unser Ergebnis.“

Die Unternehmensgruppe hat das Konzern-Betriebsergebnis (EBIT) 2005 um 3,8 Prozent auf 53,9 Mio. Euro (Vorjahr: 51,9 Mio. Euro) erhöht. Die EBIT-Marge blieb mit 12,8 Prozent fast unverändert. „Wir sind mit der Entwicklung 2005 und vor allem mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Mit den 2006 startenden, neuen Produktionsstandorten in China und Indien setzen wir unsere Internationalisierung konsequent fort und verstärken die weltweite Marktposition des Konzerns. Von der weiteren Umsetzung unserer Strategie versprechen wir uns bereits im laufenden Geschäftsjahr zusätzliche Wachstumsimpulse“, erklärte Joachim Gut auf der Bilanzpressekonferenz der Balda AG in Frankfurt. Der für Mobiltelefone zuständige Infocom-Bereich war 2005 mit 90 Prozent Umsatzanteil die tragende Säule des Konzerns. Die anderen Marktbereiche trugen 39,7 Mio. Euro zu den Umsatzerlösen bei. Der Vorstand wird der Hauptversammlung am 1. Juni 2006 eine um 50 Prozent erhöhte Dividende je Aktie in Höhe von 0,30 Euro vorschlagen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...