Axel Springer steigert Umsatz - Ergebnis rückläufig

Mittwoch, 2. März 2011 12:13
Axel Springer Unternehmenslogo

BERLIN (IT-Times) - Die Axel Springer AG hat heute die Zahlen zum Geschäftsjahr 2010 vorgelegt. Obwohl der Gesamtumsatz stieg, ging das Ergebnis zurück.

Im Gesamtjahr 2010 hat die Axel Springer AG den Gesamtumsatz um 10,8 Prozent auf 2,893 Mrd. Euro gesteigert. Das Segment Zeitungen National trug mit 1,194 Mrd. Euro zum Gesamtumsatz bei. Gegenüber dem Geschäftsjahr 2009 markiert dies aber einen Umsatzrückgang von 1,6 Prozent. Der Bereich Zeitschriften National rutschte um 6,9 Prozent auf 486,1 Mio. Euro. Demgegenüber erhöhte sich der Umsatz im Bereich Print International um 28,6 Prozent auf 400,9 Mio. Euro. Am deutlichsten verbesserte sich der Umsatz bei digitalen Medien mit 51,3 Prozent auf 711,8 Mio. Euro. Schließlich war noch der Bereich Services/Holding mit 100,8 Mio. Euro am Gesamtumsatz beteiligt. Im Vorjahr lag er bei 98,1 Mio. Euro. Die Axel Springer AG schloss das Geschäftsjahr 2010 mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 510,6 Mio. Euro ab. Gegenüber 2009 entspricht dies einem Plus von 53,0 Prozent. Insgesamt hatte das Unternehmen aber beim Nettoergebnis einen Einbruch von 12,7 Prozent auf 274,1 Mio. Euro hinzunehmen. Dementsprechend ging auch das Ergebnis je Aktie um 19,6 Prozent auf 8,19 Euro zurück.

Meldung gespeichert unter: Axel Springer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...