Axel Springer kauft sich bei Webradio ein

Online-Radiosender

Montag, 13. April 2015 09:22
Axel Springer

BERLIN (IT-TIMES) - Der deutsche Verlagskonzern Axel Springer hat eine Investition bekanntgegeben: Ab sofort werden die Berliner einen Teil der LAUT AG übernehmen.

25 Prozent der Anteile erwarb der multimediale Konzern am Konstanzer Unternehmen, welches sich mit den Geschäftsfeldern des Webradios und Musikjournalismus beschäftigt. Die LAUT AG erreicht eigenen Angaben nach monatlich 0,8 Mio. Nutzer auf der Website laut.de, auf der Künstlerportraits, Albumkritiken und mehr Inhalte zu finden sind.

Meldung gespeichert unter: Verlage

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...