Axel Springer Joint Venture zieht es nach Ungarn

Digitale Medien

Donnerstag, 23. Januar 2014 15:45
Axel Springer Unternehmenslogo

ZÜRICH (IT-Times) - Die Ringier Axel Springer Media AG will künftig auch in Ungarn aktiv sein. Das deutsch-schweizerische Medien Joint Venture plant dort die Eröffnung einer neuen Niederlassung.

Unter dem Namen Ringier Axel Springer Hungary will das Unternehmen sich in Budapest niederlassen und von dort aus den ungarischen Markt ins Auge fassen. Zu dem Portfolio, mit dem Axel Springer in Ungarn beginnen will, gehören neben dem Boulevardmagazin Blikk auch Titel wie Autobild, Glamour oder Geo. Diesen bescheinigt Axel Springer in einer heutigen Pressemitteilung eine "gute Digitalisierungsperspektive", was im Angesicht der Digitalstrategie im Hause Springer von großer Wichtigkeit für das Unternehmen sein dürfte.

Meldung gespeichert unter: Axel Springer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...