Axel Springer: Interesse an T-Online dementiert

Internet-Portale

Montag, 1. Juni 2015 10:35
Axel Springer

BERLIN (IT-Times) - Jüngst waren einige Gerüchte über eine Übernahme des Online-Portals T-Online vonseiten des Verlagskonzerns Axel Springer aufgetaucht. Nun prophezeit Springer-Chef Mathias Döpfner dem nur sehr geringe Chancen.

In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung erklärte er, dass eine Übernahme des Internet-Portals momentan sehr unwahrscheinlich erscheine. Derzeit sei der englische Sprachraum für die Axel Springer SE (WKN: 550135) deutlich interessanter. Darüber hinaus schaue man sich momentan viele Unternehmen an, so Döpfner weiter.

Meldung gespeichert unter: Verlage

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...