Axel Springer gründet Joint Venture mit Ringier in Osteuropa

Mittwoch, 24. März 2010 11:07
Axel Springer Unternehmenslogo

BERLIN (IT-Times) - Die Axel Springer AG (WKN: 550135) will die Aktivitäten in Osteuropa künftig gemeinsam mit der Ringier AG betreuen. Beide Unternehmen gründeten aus diesem Anlass eine gemeinsame Holding-Gesellschaft.

Dabei setzen sich Ringier und Axel Springer Ziele, die man durchaus als ehrgeizig bezeichnen kann. Die Unternehmen streben die Marktführerschaft bei Boulevardzeitungen in Osteuropa an, zudem soll auch das Geschäft mit digitalen Inhalten ausgebaut werden. An der neuen Holding sind beide Unternehmen mit jeweils 50 Prozent beteiligt. Axel Springer bringt das Geschäft der Tochterunternehmen in Polen, Tschechien und Ungarn ein, Ringier steuert hingegen die eigenen Aktivitäten in Serbien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn bei.

Damit soll die neue Holding künftig mehr als 100 Print-Titel sowie über 70 Online-Angebote umfassen. Sowohl Ringier als auch Axel Springer sehen Osteuropa als wichtigen Wachstumsmarkt.

Meldung gespeichert unter: Axel Springer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...