Autohersteller Audi setzt auf nVidias Tegra 3 Prozessor

Donnerstag, 12. Januar 2012 10:37
nVidia Tegra3

LAS VEGAS (IT-Times) - Wie der US-Grafikchiphersteller nVidia am Vortag mitteilte, wird der deutsche Automobilhersteller Audi AG bei seinem kommenden Infotainment- und digitalen Instrumentensystem auf nVidias Tegra 3 Prozessor setzen. Die neuen Tegra 3 Chips sollen beginnend ab 2013 weltweit in die gesamte Audi-Produktpalette Einzug halten, heißt es.

Der Tegra 3 Prozessor ist der erste Quad-Core Mobile-Prozessor auf Basis der ARM-Architektur. Der hocheffiziente Prozessor soll 3D-Grafiken auf mobile Systeme wie Tablet PCs bringen. Wie das Beispiel Audi zeigt, gibt es für den Chip auch Anwendungsbereiche in der Automobilindustrie.

Meldung gespeichert unter: Nvidia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...