Ausverkauf bei Sharp

Donnerstag, 16. August 2012 11:51
Sharp

TOKIO (IT-Times) - Der in finanzielle Schieflage geratene Elektronikkonzern Sharp will offenbar Vermögenswerte veräußern, um liquide Mittel zu erhalten. Im Gespräch ist unter anderem der Verkauf eines Solarmodul-Werkes in Japan.

Nachdem die Sharp Corp. (WKN: 855383) im April dieses Jahres die Prognose für das laufende Geschäftsjahr drastisch nach unten korrigierte und nun mit einem Nettoverlust von 4,7 Mrd. US-Dollar rechnet, wurde heute bekannt, dass das Unternehmen bemüht ist, Vermögenswerte zu veräußern, um die Finanzen in den Griff zu bekommen. Mehr als 100 Mrd. Yen oder rund 1,2 Mrd. US-Dollar will Sharp so durch den Verkauf eines Solarmodul-Werkes in Japan, der Niederlassung in Tokio sowie Fernseh-Montagewerke in Polen, Malaysia und Mexiko einnehmen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters gestaltet es sich bisher jedoch schwierig, Käufer zu finden.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...