Ausblick für die SSD-Branche nach unten korrigiert

Studie

Freitag, 12. Oktober 2012 09:46
Intel Headquarter

EL SEGUNDO (IT-Times) - Obwohl es im Bereich Ultrabooks Schwierigkeiten gibt, hat dies einen geringen Einfluss auf Solid State Drives (SSD). Dennoch senken die Industrieanalysten aus dem Hause IHS iSuppli nunmehr den Ausblick für SSDs.

Die Auslieferungen von SSDs beliefen sich im ersten Halbjahr auf 12,9 Millionen Einheiten. Im dritten Quartal belief sich diese Zahl auf 10,5 Millionen und wird im vierten Quartal voraussichtlich auf 17,5 Millionen Einheiten klettern, so die Marktbeobachter aus dem Hause IHS. Damit liegt die zweite Jahreshälfte zwar deutlich über der ersten, allerdings war man zuvor von 13 Millionen Einheiten im dritten und 20 Millionen Einheiten im vierten Quartal ausgegangen. Diese Zahlen beziehen sich auf selbstständige SSDs.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...