Aufschwung im Servermarkt: Gute Nachrichten für HP & Co.

Freitag, 4. Dezember 2009 18:19
HP_ProLiantServer.gif

LONDON (IT-Times) - Der Servermarkt kann nach geraumer Zeit wieder positive Nachrichten vermelden. Die Ergebnisse für das dritte Quartal 2009 sind zwar noch rückläufig, doch der Wirtschaftsraum: Europa, Naher Osten, Afrika (EMEA) soll nach Angaben des Marktforschungsinstitutes IDC im vierten Quartal wieder anziehen.

IDC gibt bekannt, dass der Umsatz im Serverbereich im Jahresvergleich in der Region EMEA im dritten Quartal 2009 um 25,7 Prozent auf 2,9 Mrd. Dollar eingebrochen ist. Der Export sank im Vergleich zum Vorjahr um 24,6 Prozent. Erst seit Beginn des vierten Quartals 2009 konnte sich der EMEA-Servermarkt positiv entwickeln. Laut IDC ist dies das erste positive Anzeichen seit dem vierten Quartal 2008. Westeuropa konnte im dritten Quartal 2009 rund 78,3 Prozent des Markt-Umsatzes in der EMEA-Region für sich beanspruchen. Auf dem zweiten Platz folgt Afrika zusammen mit dem Mittleren Osten (MEA) mit 11,7 Prozent. Die herkömmliche Serverklasse steuerte dabei einen Umsatzanteil von 59,1 Prozent bei, während der Bereich Midrange-Server einen Rückgang um 34,6 Prozent verzeichnen musste. Der Anteil der High-End-Server brach um 30,2 Prozent im EMEA Raum ein.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...