AT&T will mit Satelliten-Smartphone punkten

Dienstag, 21. September 2010 09:38
AT&T

NEW YORK (IT-Times) - Der amerikanische Mobilfunk-Carrier AT&T wird heute mit dem Verkauf seines Satelliten-Smartphones TerreStar Genus beginnen. Durch den Schachzug will das Unternehmen den Beschwerden wegen mangelnder Netzabdeckung entgegen treten.

Durch das neue Smartphone sollen Handy-Besitzer durch die Satellitenanbindung jederzeit eine gesicherte Verbindung aufbauen können. Mit dem neuen Smartphone will AT&T (NYSE: T, WKN: 865985) insbesondere Bootbesitzer, Fischer, Waldarbeiter und auch Rettungskräfte ansprechen, die sich oft außerhalb der Netzabdeckung bewegen.

Allerdings gibt es auch beim TerreStar Einschränkungen. Damit eine einwandfreie Sprachverbindung hergestellt werden kann, muss die Sicht auf den südlichen Himmel frei sein, denn dort kreist der entsprechende Satellit. Im Weg stehende Bäume, Gebäude und Berge können die Verbindungsqualität erheblich beeinträchtigen.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...