AT&T stoppt Verkauf von DirecTV-Service

Mittwoch, 12. Dezember 2007 08:57
AT&T

NEW YORK - Der US-Telekomkonzern AT&T (NYSE: T, WKN: A0HL9Z) wird künftig den TV-Satellitenservice aus dem Hause DirecTV Group nicht mehr an seine Kunden vermarkten. Der Verkauf des Dienstes soll im ersten Quartal 2008 eingestellt werden. Damit mehren sich die Anzeichen, dass AT&T auf EchoStar als einzigen Satellitenpartner setzen wird.

AT&T unterhielt zuletzt eine Marketingpartnerschaft mit EchoStar und mit DirecTV, um entsprechende Angebote zu offerieren. Der entsprechende Kontrakt mit EchoStar läuft Ende 2008 aus. Inzwischen hat AT&T allerdings seinen eigenen Videoservice mit dem Namen U-verse aus der Taufe gehoben. Über den Dienst stellt AT&T Breitbanddienste über ein Hochgeschwindigkeitsglasfasernetz bereit.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...