AT&T setzt auf Symbian statt Java

Freitag, 5. Dezember 2008 17:47
AT&T

DALLAS - Der US-Telekommunikationskonzern AT&T Inc. (NYSE: T, WKN: A0HL9Z) will möglicherweise auf Java als Betriebssystem für seine eigenen Mobiltelefone verzichten und auf Symbian umsteigen. Derartige Gerüchte nährte ein AT&T-Manager auf einer Symbian-Veranstaltung am Donnerstag.

Auf der Veranstaltung erklärte Roger Smith, Direktor im Bereich Next Generation Services bei AT&T, Symbian könne das Betriebssystem erster Wahl beim US-Konzern werden. Bisher nutzt der US-Konzern für Mobiltelefone der AT&T-Eigenmarke ein Java-Betriebssystem. Allerdings, so Smith, sei dies kein Erfolg gewesen. Weiter sagte Smith, die Unterstützung von Mobilplattformen und Anwendungen werde bei AT&T derzeit zusammengekürzt. Letztendlich werde es auf einige wenige unterstütze Produkte hinauslaufen.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...