ATI verspricht Performance-Schub durch Driver-Update

Freitag, 12. Oktober 2007 10:31
Advanced Micro Devices (AMD)

Der kanadische Grafikkartenhersteller ATI, der inzwischen zum Chipkonzern AMD gehört, will durch ein Driver-Update (7.10), die Performance seiner ATI-Grafikkarten und CrossFire-Produkte deutlich verbessern.

Das Update, genannt Catalyst 7.10 „Shoot Em Up“, soll zu einer Leistungsverbesserung von fünf bis 23 Prozent in Battlefield 2142 führen. Die Performancesteigerungen wurden mit einer ATI Radeon HD 2600, ATI Radeon HD 2400 und einer ATI Radeon X1300/X1550 Grafikkarte gemessen.

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...