Asustek: Kein Verstoß gegen Patente von IBM

Dienstag, 14. Juli 2009 13:02
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Die Bemühungen des weltweit führenden IT-Konzerns IBM Corp. (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>), U.S. Importe von Motherboards und Graphikkarten des taiwanesischen Computerherstellers Asustek Computer Inc. zu bannen, war vergeblich. 

Die U.S. International Trade Commission in Washington gab gestern bekannt, nicht zu der Überzeugung gelangt zu sein, das Asustek drei IBM-Patente verletzt habe. IBM behauptete, dass Asustek die patentierten Technologien von IBM zum einen für die verbesserte Energieversorgung von Computern und für Kühlungssysteme benutzt. Zum anderen soll ein weiteres Patent für eine Lösung, mehrere Computer zu bündeln, verletzt worden sein. Asutek ist einer der weltgrößten Zulieferer von Motherboards.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...