Asien: PC-Absatz legt 2007 15 Prozent zu

Freitag, 19. Januar 2007 00:00

SCHANGHAI - Der Markt für PCs soll in Asien (ohne Japan) im laufenden Jahr um 15 Prozent wachsen. Dies sagte das US-Marktforschungsunternehmen International Data Corp. (IDC) heute.

Damit schwächt sich das Wachstum jedoch ab. 2006 hatte das Marktvolumen noch um 17 Prozent auf 48,3 Millionen Einheiten zugelegt. Hier hatten zuletzt das Wirtschaftswachstum in Indien sowie die steigende Nachfrage in China für Zuwächse gesorgt. Im Land der Mitte tun sich vor allem Geschäftskunden und die Regierung als Käufer hervor. Der Markt werde laut IDC darüber hinaus von einem „gesunden“ Preiskampf sowie immer günstigeren Modellen getrieben. Dies habe auch die Nachfrage bei Notebooks angeheizt, die 2006 43 Prozent zulegten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...