ARM stellt neuen Cortex-A17 Prozessor vor

Smartphone-Chips

Mittwoch, 12. Februar 2014 16:25
ARM_black.png

LONDON (IT-Times) - Der britische Smartphone-Chiphersteller ARM Holdings macht weiter Druck. Am Vortag präsentierte das Unternehmen seinen neuen ARM Cortex-A17 Prozessor, der im nächsten Jahr in ersten mobilen Endgeräten zu finden sein soll.

Mit seinem neuen Cortex-A17 Prozessor will ARM Holdings (WKN: 913698) insbesondere Hersteller ansprechen, die moderne Smartphones und Tablets der mittleren Preisklasse ab 200 US-Dollar anbieten wollen. Der 32-bit Cortex-A17 gilt als direkter Nachfolger des erfolgreichen Cortex-A12, den ARM im Vorjahr vorstellte. Die meisten Android- und auch iOS-Smartphones und -Tablets laufen bereits auf Prozessoren von ARM Holdings, der sein Chip-Design weiterlizenziert. Durch den neuen Cortex-A17 Prozessor sollen Smartphones und Tablets noch schneller werden und über eine längere Batterielaufzeit verfügen. Der Cortex-A17 Prozessor ist 60 Prozent schneller und leistungsstärker als der ältere Cortex-A9 Prozessor. Die Chips sollen bis zu 1,5GHz getaktet sein, wie der Branchendienst TechWorld berichtet. Auch der neue Cortex-A17 soll den 28-Nanometer-Herstellungsprozess von TSMC und GlobalFoundries unterstützen.

Meldung gespeichert unter: ARM Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...