ARM lizenziert Prozessorkerne an TSMC und UMC

Donnerstag, 9. Oktober 2003 16:33
ARM Holdings

ARM Holdings Plc (London: ARM; WKN: 913698): Der englische Entwickler von Prozessorkernen ARM hat mehrere Lösungen an die Foundrys Taiwan Semiconducter (TSMC) und United Microelectronics (UMC) lizenziert.

Bei den lizenzierten Lösungen handelt es sich um einen Prozessorkernentwurf, eine Chiptechnologie und eine Lösung für eingebettete Halbleiter. Der Kernentwurf umfasst die Jazelle-Technologie, die speziell für die schnellere Verarbeitung von Java-Anwendungen entwickelt wurde. TSMC und UMC können ihren Kunden nun Zugriff auf den neuesten ARM-Kern erhalten. Chipentwickler können den Kern in ihren Lösungen unterbringen und bei TSMC und UMC produzieren lassen. UMC bietet bereits vier ARM-Kerne an.

Meldung gespeichert unter: Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...