ARM Holdings profitiert vom Smartphone-Boom - Gewinn steigt um 71 Prozent

Dienstag, 1. Februar 2011 09:52
ARMHoldings.gif

LONDON (IT-Times) - Der britische Halbleiterhersteller ARM Holdings hat im vergangenen vierten Quartal 2010 seinen Gewinn kräftig steigern können, nachdem das Unternehmen vom aktuellen Smartphone-Boom profitierte. ARM-Chips kommen in den meisten modernen Smartphones wie dem iPhone aus dem Hause Apple zum Einsatz.

Für das vergangene Dezemberquartal meldete ARM (Nasdaq: ARMH, WKN: 913698) einen Umsatzanstieg um 34 Prozent auf 113,9 Mio. Pfund. Der Nettogewinn kletterte dabei um 71 Prozent auf 29,7 Mio. Pfund oder 47,7 Mio. US-Dollar, nach einem Plus von 17,3 Mio. Pfund im Jahr vorher.

Für das somit abgeschlossene Gesamtjahr 2010 meldet ARM einen Umsatzanstieg um 33 Prozent auf 406,6 Mio. Pfund. Der Vorsteuergewinn kletterte auf Jahressicht um 73 Prozent auf 167,4 Mio. Pfund.

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...