Apple zieht an ZTE in China wieder vorbei - iPhone gefragt

Smartphones

Mittwoch, 6. November 2013 08:39
Apple_logo.gif

BEIJING (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple hat in China wieder Platz fünf im Smartphone-Markt erobert und damit im dritten Quartal 2013 wieder Rivalen wie ZTE und Xiaomi überholen können. Hintergrund ist die Einführung der neuen iPhone-Generation (iPhone 5s und iPhone 5c) in China.

Nach einem Bloomberg-Bericht zufolge kletterten die iPhone-Auslieferzahlen gegenüber dem Vorjahr um 32 Prozent, womit sich Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) einen Marktanteil von rund 6,0 Prozent im chinesischen Smartphone-Markt sichern konnte, so die Marktforscher aus dem Hause Canalys. Im zweiten Quartal 2013 war Apple mit einem Marktanteil von rund 5,0 Prozent nur die Nummer sieben im Markt, so Canalys. Allerdings baute auch der Apple-Rivale Samsung seine Position im chinesischen Smartphone-Markt weiter aus und konnte seine Auslieferzahlen gegenüber dem Vorjahr verdoppeln, was unter dem Strich einen Marktanteil von 21 Prozent im chinesischen Smartphone-Markt bedeutete. Im Jahr vorher kam Samsung in China auf einen Marktanteil von 14 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...