Apple zahlt 100 Mio. Dollar an Creative

Donnerstag, 24. August 2006 00:00
Apple

CUPERTINO - Der PC- und iPod-Hersteller Apple Computer (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) einigt sich im Rahmen eines Patentstreits mit dem in Singapur ansässigen Rivalen Creative Technology (WKN: 884482) auf die Zahlung von 100 Mio. Dollar. Creative hatte unter anderem auf den Verkaufsstopp von Apples Verkaufsschlager iPod in den USA geklagt, da nach Meinung der Asiaten das Apple-Produkte Creative-Patente verletzt.

Im Mittelpunkt der Streitigkeiten stand insbesondere das Nutzer-Interface des iPods sowie die Navigationstechnologie des Musik-Players. Nachdem Creative im Mai eine Klage gegen Apple eingereicht hatte, reagierten die Amerikaner mit einer Gegenklage. Die nunmehr erzielte Einigung beendet den Rechtsstreit zwischen den beiden Firmen, womit fünf bestehende Klagen zwischen den beiden Firmen nicht mehr weiterverfolgt werden.

Durch die Zahlung von 100 Mio. Dollar kann Apple nunmehr das entsprechende Creative-Patent nutzen, welches die Asiaten im Jahr 2001 angemeldet hatten. Sollte es Creative gelingen, seine Technologie an weitere Gesellschaften weiter zu lizenzieren, wird Apple einen Teil seiner Zahlungen zurückfordern können.

Meldung gespeichert unter: Creative Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...